Goldener Herbst: Frisches Kürbisbrot selber backen!

Rezept Kürbiskernbrot: Der Herbst deckt den Tisch!

„Der Frühling ist zwar schön, doch wenn der Herbst nicht wär, wär zwar das Auge satt, der Magen aber leer.“ (Friedrich von Logau, deutscher Barockdichter, 1605-1655)

Ihr lieben Schleckermäuler,

❤ Apfel, Maronen, Kürbis & Co. halten Einzug in unsere heimischen Küchen und es duftet herzhaft lecker aus allen Fenstern. Der Herbst gilt einfach als die beliebteste Koch- und Backzeit der Deutschen. Aber warum ist das eigentlich so? 🙂

Germany_Autumn_Houses_454410

Deutsche Herbstfelder im Weinort Ellenz-Poltersdorf  im Landkreis Cochem-Zell, Rheinland-Pfalz

Nun, unsere deutschen Bauern fahren im Herbst seit jeher ihre Ernte ein. Kornkammern und Vorratskammern füllen sich und man bedankt sich für den reichen Ertrag mit Kirmes und Erntedankfest. Denn ohne die fleißigen Bauern hätten wir keine Grundlage für die Herstellung unserer tollen Brotvielfalt (und vielem mehr). Dazu gehört auch das beliebte Kürbiskernbrot!

Mmmhhhh.. was gibt es schöneres als eine frisch gebackene, warme Scheibe Brot aus dem Ofen mit Butter und Salz? Oder köstlichem Käse! Auch vegetarischer Gemüseaufstrich passt hier hervorragend. Na, schon hungrig? 😀

Wir haben ein wunderbares Rezept für Euch herausgesucht, was mit Sicherheit für große Augen und Begeisterung sorgen wird.

Und damit auch alles schnell und perfekt gelingt, gibt es hier noch die praktische Brotbackschale von Lékué ;).  Wiegen, kneten und backen – alles in einer Form! ALLE Arbeitsstchritte mit nur einem einzigen Küchenutensil – einfach genial!

Bread Kit - Brotback-Set_Anwendung1

 

Jetzt geht’s aber los mit dem Backen! Hier das Rezept:

Zubereitung: ca. 60 Min. (+)

Zutaten:

  • 400 g Butternuß-Kürbis
  • 1 Msp. Zimtpulver
  • Gewürznelken
  • 20 g Ingwer (frisch gerieben)
  • 500 g Mehl
  • 1 Würfel Germ (42 g)
  • 50 ml Milch (lauwarm)
  • 30 g Butter
  • 50 g Zucker
  • 5 EL Kürbiskernöl
  • 1 TL Salz
  • Butter
  • 50 g Kürbiskernen
  • Butter (zum Ausstreichen)

„Für das Kürbisbrot den Kürbis schälen, die Kerne entfernen und das Fruchtfleisch kleinwürfelig schneiden. 100 ml Wasser mit Zimt, Nelken und Ingwer in einen Topf geben und die Kürbiswürfel darin ca. 10 Minuten weich dünsten.

Die beiden Nelken entfernen und den Kürbis mit einem Stabmixer fein pürieren.

Für den Germteig das Mehl in eine große Schüssel geben und eine Mulde hineindrücken. Die Germ in der lauwarmen Milch auflösen und in die Mulde hineinleeren. Mit etwas Mehl verquirlen und an einem warmen Ort zugedeckt ca. 10 Minuten gehen lassen.

Danach Butter, Zucker, das Kürbispüree, Kürbiskernöl und Salz unter den Teig mischen und wiederum 20 Minuten gehen lassen.

Kürbiskerne grob hacken. Den Teig nochmals durchkneten und zwei Drittel der Kürbiskerne einmengen. Eine Brotbackform ausfetten, den Teig hineinfüllen und einige Male an der Oberfläche einkerben.

Mit Wasser bestreichen, mit den restlichen Kürbiskernen bestreuen und noch einmal 15 Minuten gehen lassen.

Das Kürbisbrot im vorgeheizten Backrohr bei 185 °C  25–30 Minuten goldbraun backen.“(Rezept mit köstlicher Unterstützung von: https://www.ichkoche.at/) ❤

Hier geht’s zu unserem bunten Pink.Your.Kitchen! Online-Shop mit allen Koch- und Backwaren, die das Herz begehrt.

bread-kit-brotback-set_lifestyle1.jpg

Viel Freude beim Stöbern und reichlich Genuss beim Brotbacken!! 😀

Eure Pink.Your.Kitchen!-Redaktion

http://www.pinkyourkitchen.de/

 

 

 

Advertisements