Zum Dahinschmelzen: Lava-Küchlein mit flüssigem Kern (mit veganer Variante)!

Sie sind nur halb so gefährlich wie sie eigentlich heißen… aber dafür gerissen Lecker und eins der beliebtesten Kuchenrezepte: Lava-Cakes! Das Besondere? Der flüssige und äußerst köstliche Schokoladenkern, welcher sich quasi auf dem Teller ergießt wenn man in den Kuchen reinsticht ;). Am besten nicht weiter drüber nachdenken, direkt los backen :D.

Hier gibt es unser Rezept, sogar mit einer tollen veganen Alternative, ganz ohne tierische Produkte.

Was Du brauchst an Zutaten:

150 g Schokoladen-Fondant
150 g Butter
4 Eier
115 g Zucker                                            
60 g Mehl
1 Kugel Vanilleeis (oder Soja-Eis) als Beilage, einige Minzblätter sowie Heidelbeeren zum Dekorieren ❤

 Vegane Alternative (Teig sollte glatt sein)

100 g Zartbitterschokolade, eine Prise Natron, Backpulver und Salz
100 ml Raps- oder Sonnenblumenöl
100 ml Reis- oder Mandelmilch
125 g brauner Zucker oder Kokosblütensirup
100 – 120 g Mehl und wahlweise Kakaopulver

Keine Zeit zu warten? Kein Problem! Der Lavakuchen geht besonders fix in unseren tollen flexiblen Backformen von Lékué, denn die kann man auch sorglos in die Mikrowelle packen. Die zylinderförmigen Backformen aus 100 % schwarz/transparentem Platin-Silikon fassen bis zu 150 ml Teig. Das Lékué Silikon hält bis zu 220 °C im Backofen oder in der Mikrowelle stand und ist spülmaschinenfest. Die fertigen Küchlein lassen sich dank der zusätzlichen Griffe mühelos aus der Form nehmen, ohne dass ein Krümel daneben geht 🙂

2413006N06M017_Lavakuchen-Form.jpg

Jetzt geht’s aber los mit der ZUBEREITUNG

Die Schokolade mit der Butter in der Mikrowelle oder im Wasserbad schmelzen und gut verrühren bis eine homogene Masse entstanden ist. Die Eier und den Zucker mit dem Mixer schaumig schlagen. Anschließend die abgekühlte Schokoladen-Masse hinzufügen und unterrühren. Zum Schluss das gesiebte Mehl hinzugeben und ebenfalls unterrühren.
Die Backformen jeweils zur Hälfte mit der Masse füllen und für mindestens 2 Stunden ins Gefrierfach stellen. (Die vegane Variante unten zeigt eine kürzere Alternative).
Den Backofen auf 190°C vorheizen. Überprüfe die Ofen-Temperatur zusätzlich mit einem Ofen-Thermometer, um sicherzustellen, dass der Ofen korrekt vorgeheizt ist und lasse die Schokoladenkuchen 12 Minuten backen (Backzeit kann in Abhängigkeit vom jeweiligen Backofen leicht variieren). Die Schokoladenkuchen nach dem Backen mindestens 5 Minuten abkühlen lassen und erst dann aus der Form lösen. Unmittelbar danach verzieren und servieren.

Lavakuchen_Anwendung1.jpg

Lavakuchen_Anwendung4.jpg

Mit der veganen Variante verhält es sich ähnlich:

Hier bitte erst alle trockenen Zutaten miteinander verrühren, dann nach und nach Mandelmilch und Öl hinzugeben. Kuvertüre schmelzen und ebenso hinzufügen. Mindestens 2 Minuten lang mixen. Die Hälfte der Förmchen mit der homogenen Teigmasse ausfüllen, dann jeweils zwei kleine Stücke der Schokolade in je eine Kuxhenform in die Mitte des Teiges stecken. Anschließend alle Formen mit dem restlichen Teig auffüllen. Die Schokoladenstücke sollten bedeckt sein. Nun etwa im vorgeheizten Backofen 12 – 15 Minuten lang backen. Verkürze die Backzeit wenn der Kern noch flüssiger sein soll.

Kurz abkühlen lassen und dann im Schlemm-Genuss dahinschmelzen 😉

Wir wünschen guten Appetit!

Lavakuchen_Lifestyle1e.jpgLavakuchen_Lifestyle1c.jpg

Ach ja, Du bist noch nicht so geübt im Lava-Cake backen? Wir haben hier ein paar hilfreiche Tipps, mit denen das Backergebnis sicherlich perfekt wird:

  • Bei der Zubereitung der Schokoladenkuchen zählt jede Sekunde. Du musst hier achtsam sein, um beim Backen den optimalen Zeitpunkt für ein perfektes Ergebnis abzupassen.
  • Backöfen sind oft nicht exakt eingestellt. Von daher empfiehlt es sich, die korrekte Temperatur mit einem Backofen-Thermometer zu überprüfen. Falls vorhanden, sollten die Umluft-Funktion Deines Backofens verwenden.
  • Probiere das Rezept beim ersten Mal mit nur einer Backform aus, um die optimale Garzeit herauszufinden und wiederhole den Backvorgang erst danach mit den restlichen Formen.
  • Der Schokoladenkuchen ist perfekt, wenn das Äußere gar und das Innere noch flüssig ist. Für ein optimales Ergebnis sollten die Kuchen nicht länger als 15 Minuten im Backofen bleiben. Entnehme den Schokoladenkuchen nach dieser Zeit auch dann, wenn Du den Eindruck hast, dass die Küchlein noch nicht gar sind.

Es grüßt Dich,

Dein Pink.Your.Kitchen!Team

Advertisements